Mit der Februar-Ausgabe der Zeitschrift HÖRZU haben viele Leser:innen eine „Geschenk-Benachrichtigung“ erhalten. Mit dieser können Sie möglicherweise 300 Euro einfordern.
Gesetzlich Versicherte sollten eigentlich keinen "gelben Schein" mehr an ihre Krankenkasse schicken müssen. Das sollte von den Praxen digital übernommen werden. Doch der offizielle Start wurde verschoben. Fragen Sie in Ihrer Praxis nach, wie sie es handhabt!
Christiane Schäfer, Autorin des Ratgebers "Wie ernähre ich mich bei Magen-Darm-Beschwerden" gibt Ihnen praktische Tipps für den Alltag. Und verrät, was nützt – und was nicht.
Im Handel wird nur das schönste Obst und Gemüse angeboten. Für Umwelt und Klima ist das aber schädlich. Lesen Sie hier mehr.
Auch mit dem Taschengeld muss gehaushaltet werden. Das können Kinder und Jugendliche jetzt in einer unabhängigen und datenschutzkonformen App tun.
Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) warnt öffentlich vor dem weiteren Einsatz von Virenschutz-Software der russischen Firma Kaspersky. Aktuelle Drohungen Russlands seien mit einem erheblichen Risiko eines erfolgreichen IT-Angriffs verbunden.
Die Bundesnetzagentur hat der Rheinischen Elektrizitäts- und Gasversorgungsgesellschaft mbH (REG) mit der Marke "immergrün" am 9. Februar 2022 die Erhöhung von Abschlagszahlungen für Strom und Gas untersagt. Wir erläutern je nach Ausgangslage das richtige Vorgehen für Betroffene.
Der Enkeltrick wird zum Tochtertrick oder Sohntrick: Kriminelle geben sich auf WhatsApp für Kinder aus, die ihre Handynummer gewechselt haben. Ihr Ziel: Geld.
Die richtige Auswahl schützt die Privatsphäre
Kürzere Kündigungsfristen und Minderungsrechte kommen
Mit Aufklebern für weniger Abfall und mehr Nachhaltigkeit
Bundesgerichtshof bestätigt Sichtweise der Verbraucherzentralen
Marktcheck rund um Obst und Gemüse im Einzelhandel